Restaurant

Nach der Idee der heutigen Betreiber eröffnete im November 2000 der LIVINGROOM. Nach über einjähriger Planungs- und Umbauphase in enger Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Andrea Wisk entstand in den Räumen der ehemaligen Bürgergesellschaft ein 450 m2-Loft mit einer Kapazität von 250 Plätzen und damit das innovative Bar-, Lounge- und Restaurantkonzept: LIVINGROOM.

Foto der Bürgergesellschaft im Jahre 1962
Bürgergesellschaft im Jahre 1962

Lukas Rüger und Seran Bahtijar sind die Köpfe hinter der eindrucksvollsten Gastronomie-Kulisse Bochums. Seit September 2010 erstrahlt der Livingroom in seinem 10. Geburtstagsjahr in Kooperation mit Architektin Viki Kitzig im neuen Look und verwöhnt seine Gäste mehr denn je. Wärmer, weicher, anheimelnder geht es nun zu. Der Livingroom scheint ein wenig erwachsener geworden zu sein, bereit für die nächste Dekade.

Foto des Livingroom im Jahre 2010
Livingroom im Jahre 2010

Das Konzept des „größten Wohnzimmers des Ruhrgebiets" (Magazin: InStyle) basiert auf der Teilung in vier Bereiche: Bar (Genießen an der 16 m langen Theke), Lounge (Entspannen in einem clubigem Hochbankbereich), Casual dining (Essen und Trinken in leger lebendigem Ambiente) und Fine dining (ruhiges Speisen an großzügigen, fein eingedeckten Tischen). Der übliche Locationwechsel vor und nach dem Essen findet somit innerhalb des LIVINGROOM statt. Gäste entscheiden sich gerne vor Ort, nach was Ihnen der Sinn steht. Ein Team von 30 Mitarbeitern sorgt dafür, daß dieser anspruchsvolle gastronomische Rundumschlag gelingt.

Die Basis und somit das Herzstück des Ganzen ist natürlich die Küche unter der Leitung von Küchenchef Boris Geigenmüller. Seine Küche versteht sich dabei als Fusion verschiedenster internationaler Einflüsse und Standards, die neu und spannend inszeniert werden. Unter seiner Obhut wird das aufwendige, weil ausschließlich „frische“ Küchenkonzept souverän von dem 12-Mann/Frau starken Team umgesetzt.

Das Getränkeangebot verführt den Gast ebenso zu einer Weltreise. Vom kompletten Sortiment der heimischen Privatbrauerei Moritz Fiege, das an zwei Thekenbereichen frisch gezapft wird, über exotische Cocktails bis hin zu Weinen aus aller Herren Länder.

Die Weinauswahl reicht von den klassischen europäischen Anbaugebieten (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien) über Nord- und Südamerika (Kalifornien, Chile, Argentinien), Australien und Südafrika bis hin zu Exoten aus Neuseeland, Südafrika oder Libanon.

Die Cocktails genießt man an der Cocktailbar. Die spezielle LIVINGROOM-Cocktail-Edition beinhaltet viele eigene Rezepturen. Selbstverständlich werden aber auch alle internationalen Standards einer guten Bar von geschulten Keepern gemixt.

Aufgrund des variablen Raumkonzeptes und der hohen organisatorischen Flexibilität können die unterschiedlichsten Anforderungen für private und besonders geschäftliche Veranstaltungen und Anlässe auf höchstem Niveau umgesetzt werden. Der LIVINGROOM steht Gesellschaften bis zu 300 Personen zur Verfügung.

Den Gästen in und um Bochum bietet der LIVINGROOM mitten im Zentrum der Stadt ein neues und zeitgemäßes Forum für Essen und Trinken sowie für jeglichen privaten oder firmären feierlichen Anlass.

Der LIVINGROOM gilt mit Bestimmtheit nicht nur als Bereicherung für die Stadt Bochum, sondern zählt zu den etablierten Top-Adressen der gesamten Region und laut Presse sogar weit über diese hinaus.

Unsere besonderen Empfehlungen:

Foto einer Speise

Livingroom – 450 qm extravagantes Loft mitten im Herzen von Bochum.

„Wir wollen die Inhalte eines kleinen und feinen Restaurants, mit ausschließlich frischer, spannender und zeitgemäßer Küche übertragen auf eine spektakulär großzügige und großstädtische Umgebung“, so die Inhaber des wohl größten Wohnzimmers des Ruhrgebiets LIVINGROOM. „Tolle Atmosphäre in toller Umgebung mit tollen Gästen und allem, was das kulinarische Herz eines jeden Menschen erfüllt“ so weiter Seran Bahtijari und Lukas Rüger, „das ist doch einer der schönsten Arbeitsplätze, die man sich wünschen kann.“

Das Team von freundlichen und nimmermüden Mitarbeitern/innen sorgt dafür, dass dieser anspruchsvolle gastronomische Rundumschlag gelingt.

Seran Bahtijari

Foto von Seran Bahtijari

Lukas Rüger

Foto von Lukas Rüger

 

Geboren am 31.12.1969 in der Domstadt Speyer am Rhein in der schönen Pfalz und damit war ihm die Liebe zum Essen und Trinken in die Wiege gelegt.

Credo: “Mein Beruf ist sicherlich einer der spannendsten, die ich persönlich kenne. Als Restaurantbesitzer und Gastronom ist man Kaufmann, Architekt, Koch, Customer-Relationship-Manager, Kreativer, “Mutter der Kompanie” und vieles weitere mehr. Langeweile kommt da nicht auf. Wir denken uns täglich neue Dinge für unsere Gäste aus und können direkt sehen, ob diese funktionieren oder nicht. Wir können uns unmittelbar über die Früchte unserer Arbeit freuen, oder erkennen, wo wir Dinge falsch gemacht haben. Das ist eine sehr ehrliche und ungeschminkte Art und Weise, sein Geld zu verdienen, und das gefällt mir.”

Boris Geigenmüller

Foto von Boris Geigenmüller

Boris Geigenmüller geboren 1983 in Hattingen. Im Ruhrgebiet ausgebildet, um bei Stationen in Frankfurt, Hamburg, in Italien und der Schweiz beste Erfahrungen zu sammeln. Seit 2010 Sous Chef im Team von Küchendirektor Ralph Curanz und seit 2013 in verantwortlicher Rolle des Küchenchefs in der 10-Mann-Frau-Brigade des Livingroom.

Credo: “Bei mir ist das Produkt der Star. Die beste Küche ist eigentlich auch die einfachste Küche, bei der man die Qualität des Grundproduktes mit der Qualität eines Teams auf den Punkt und damit auf den Teller bringt. Manchmal darf es aber auch ein bisschen verrückt sein, einfach, weil es Spaß macht und den Kopf frisch hält.”

Medien über uns

“Durch das Zusammenspiel von Raum und unprätentiösem Habitus entsteht eine Stimmung wie in großen neuen Restaurants internationalen Zuschnitts, etwa dem Le Belga Queen in Brüssel. Die Küche ist von erheblicher Bandbreite, daneben auch eine Abteilung Standards mit z.B. einem Wiener Schnitzel. Bemerkenswert hierbei, dass alle Gerichte trotz geringfügiger Unzulänglichkeiten immer sehr gut schmecken. Wer sich umblickt, der sieht ausschließlich wohl gestimmte und entspannte Gäste, die sich – dem Namen des Restaurants entsprechend – wie in einem Wohnzimmer zu fühlen scheinen.”

(Jürgen Dollasse, “Gastronomie-Papst”, in der Frankfurter Allgemeine Zeitung)

“Was darf es heute sein? Bar, Lounge oder Restaurant? Egal, im Livingroom ist man richtig und bekommt nur das Beste! Elegantes Ambiente, Köstlichkeiten aus aller Welt, exzellenter Wein, angenehm gemischtes Publikum: Top-Adresse in Bochums Nachtleben.”

Ambiente: modern
Publikum: gemischt
Besonderes Extra: Snacks und Cocktails.
Küche: international

(Marco Polo)

“Der Duft der großen weiten Welt. Alle Achtung, Dimensionen in dem neuen Großrestaurant in der Bochumer Innenstadt findet man sonst nur in Weltstädten. Besondere Pluspunkte für die Weinkarte mit insgesamt 140 Positionen.
Nach wie vor ist die trendige Restaurant-Lounge-Bar-Kombi am Hauptbahnhof mit seinem 16 Meter langen Bartresen ein beliebter Treff. Und nach wie vor schmecken Zeitgeistgerichte wie Cremesuppe mit Curry und Zitronengras oder das gebackene Tuna-Sashimi mit Wasabi-Eis. Flottes Serviceteam, gut ist das Weinangebot wie das Zigarrensortiment.”

(Feinschmecker)
geführt als eines der 200 besten Restaurants Deutschlands

Für manche gehört Marcellino`s Restaurant Report so fest in der Handtasche wie Tempos und Hustenklümpchen. Es sind jene, die das Motto der Reihe ( Gäste sagen, wie es wirklich ist ) zu schätzen wissen. Nun liegt die Ausgabe Ruhrgebiet nicht nur druckfrisch vor, sie verweist auch auf die neue Rubrik “Sexy Food“. Was erotisches Futter meint, erläutert Herausgeber Marcellino Hudalla: „Raffinesse bei der Auswahl der Zutaten, Genuss fürs Auge, sexuelle Anspielungen und durchaus auch anregende Wirkung“. Im Revier verbucht LIVINGROOM den Sexy-Faktor für sich. TOP-10 in den Kategorien Sexy Food, Business Lunch, Bar, Premium-Restaurant.

(WAZ -Marcellino`s Restaurant Report Ruhrgebiet)

“Ein Restaurant in der Bochumer Innenstadt macht Furore. Mit dem LIVINGROOM hat in die Ruhrpottmetropole ein sehr elegantes, modernes Restaurant Einzug gehalten. Die Überraschung ist perfekt, wenn die kunstvoll angerichteten Teller auf den Tisch kommen, von denen sich so manch ein Meisterkoch eine Scheibe abschneiden könnte. Wir waren angetan von unserem Menü, dem designhaften Ambiente und von dem freundlichen Service. Eine Bereicherung für Bochum!”

(Aral Schlemmer Atlas)

“Top-10 in der Rubrik Restaurants im Ruhrgebiet. “Möchten Sie ablegen?”, fragt die Dame an der Garderobe und wünscht einen schönen Abend. Der metropolitane Livingroom ist nach wie vor Bochums nobelste Adresse. Von der selbstverständlichen Freundlichkeit des Personals bis zum perfekt gemixten Daiquiri stimmt hier alles.”

(Stadtmagazin Prinz)

“Das Restaurant Livingroom in Bochum ist eine der besten Adressen des Ruhrgebietes – hier werden kulinarische Köstlichkeiten mit beispielhaftem Design verbunden und Ambiente groß geschrieben. Einflüsse aus Asien, der mediterranen Küche, aber auch regionale Zutaten lassen sich wieder finden. Die Weinkarte des Restaurants ist mit 140 Positionen ebenfalls sehr gut besetzt. Rundum zu empfehlen! Ambiente und Küche haben sich seit Bestehen des Livingroom Bochum weit über die Grenzen des Ruhrgebietes hinaus herumgesprochen – wir empfehlen daher eine vorherige Tischreservierung, vor allem am Wochenende.”

(Locationsite)

Restaurant-Tipp des Monats in diversen Magazinen:
CAPITAL | Playboy | COSMOPOLITAN | ELLE Plus | InStyle

“Besonderer Tipp: Platznehmen in der klassischen Moderne: im LIVINGROOM in Bochum.“

(Merian extra: Das neue Ruhrgebiet)
Foto eines Mitarbeiters

Gutscheine

Sie möchten gerne anderen Menschen eine Freude machen? Verschenken Sie einen Gutschein für einen Besuch im LIVINGROOM. Wir freuen uns auf Ihre Gäste!

Gutscheine erhalten Sie in beliebiger Höhe während der Öffnungszeiten im LIVINGROOM
oder online unter info@livingroom-bochum.de

nach oben